Substitution der Handlaufbeleuchtung für das mainBuilding Taunusanlage.

An kaum einem Ort passieren so viele Unfälle wie auf der Treppe, daher ist es wichtig die richtige Beleuchtung zu wählen. Das Licht darf nicht blenden, die Beleuchtung muss hell genug sein, Anfang und Ende müssen klar erkennbar sein und Schattenbildung muss vermieden werden. Vor allem in Hochhauskomplexen, wie in diesem Referenzobjekt der Allianz-Taunusanlage mitten im Zentrum der Finanzmetropole Frankfurt am Main, muss auch eine Sicherheitsversorgung für Notfälle gewährleistet sein. Auf engstem Raum wurde so ein Substitutionssatz entwickelt um alle Anforderungen normgerecht zu erfüllen. Individuelle Längen für insgesamt über 530 Meter Handlauf in acht Treppenhäusern, reduzierter Lichtstrom, Allgemein- und Sicherheitsversorgung in jedem Teilstück und anspruchsvolles Design zeigen erneut, dass KANDEM der richtige Partner für anspruchsvolle Lösungen ist.

Teilen:

Senden Sie uns eine Nachricht.

Kandem831

Die Re-Edition der 1929 erstmals im Kandem Katalog erschienenen Leuchte Kandem Nr.831, wird unter Beachtung heutiger Richtlinien und unter Anwendung traditioneller Materialien und Fertigungsmethoden vollständig