KANDEMair

Was haben Kandem und Trigema gemeinsam?

KANDEM produziert Leuchten, Trigema Sport und Freizeitmode. Gibt es Gemeinsamkeiten?

Kandem produziert Leuchten, Trigema Sport- und Freizeitkleidung. Gibt es Gemeinsamkeiten?
Zunächst handelt es sich bei Beiden um deutsche Unternehmen mit langjähriger Tradition.
Beide produzieren in Deutschland, die Geschäftsleitungen bekennen sich zu dem Standort Deutschland und ihrer Verantwortung, insbesondere für ihre Mitarbeiter.

Warum schreibe ich darüber?

Ich habe heute einen Podcast gehört (#24 Der TRIGEMA Jahresrückblick 2020), ein Interview mit der Familie Grupp. Wolfgang Grupp ist Inhaber von Trigema, seine Ehefrau und beide Kinder sind aktiv im Unternehmen tätig.
Im Beitrag wurde ein Thema angesprochen, das Anfang des Jahres öffentlich bekannt und diskutiert wurde.
Trigema produzierte statt T-Shirts plötzlich Alltagsmasken.

Wie war es dazu gekommen?

Nun, Trigema erreichte eine Anfrage, ob sie in der Lage wären Alltagsmasken zu produzieren. Eine Filzmaske wurde als Muster geliefert.
Trigema hat noch nie Filz verarbeitet, die logische Antwort wäre gewesen: Nein!

Stattdessen wurde überlegt, was sollen diese Masken bewirken und was kann Trigema leisten?
Eine der wesentlichen Kernkompetenzen der Firma ist die Verarbeitung von Baumwollstoffen. Es wurde also eine Maske aus Baumwolle entworfen, Material und Knowhow der Verarbeitung waren im Haus verfügbar, es musste nur ein passender Draht besorgt werden.
Die Trigema Maske erfüllte alle Anforderungen des Interessenten und ist zusätzlich auch noch waschbar und dadurch mehrfach verwendbar.

Kommen wir zu Kandem

Kandem erreichte vor einigen Wochen eine Anfrage: Könnt ihr Luftfilter liefern?
Ein Muster wurde zwar nicht geliefert, aber Angebote aus dem Internet, die angeblich die Anforderungen erfüllen.
Nun Kandem hat noch nie Luftfilter produziert, es gibt insbesondere keinerlei Erfahrung mit Hepa-Filtern.

Auch Kandem hat nicht “Nein” gesagt, sondern geprüft, was erreicht werden soll und welches Knowhow im Unternehmen, bzw. in der Unternehmensgruppe vorhanden ist.

KANDEMair“Kandem kann Licht”, UV-C Licht tötet Viren, Bakterien und Keime, UV-C Licht ist gefährlich, “Kandem kann Sicher”

Kandem entwickelte einen mobilen Luftreiniger, der auf Filter vollkommen verzichtet und nur auf die Wirkung von UV-C Licht setzt.
Aus dem Interessenten wurde ein Kunde, dessen Anforderungen erfüllt wurden.
Zusätzlich sind die mobilen Luftreiniger absolut sicher, Fehlbedienungen sind ausgeschlossen, die Geräte sind ohne Filter, daher nahezu wartungsfrei, die Luftreiniger sind flüsterleise und benötigen wenig Strom.

Die Gemeinsamkeit

Beide Unternehmen wurden mit einer Anfrage konfrontiert, die vorher nie gestellt worden war.
Beide Unternehmen haben den Hintergrund der Anfrage nachgefragt und verstanden.
Beide Unternehmen haben aus und mit eigenen Kräften Lösungen entwickelt, die die Anforderungen übererfüllten.
Beide Unternehmen haben ihr Produktportfolio erweitert.
Beide Unternehmen konkurrieren scheinbar mit Billiganbietern. Die neuen Produkte bilden aber nicht das Kerngeschäft der Unternehmen, sind also nicht unternehmenskritisch.
Beide Unternehmen haben gezeigt, wie flexibel und leistungsfähig inhabergeführte, mittelständische Unternehmen mit verlässlichen Mitarbeitern sein können.

Ausblick

Trigema hat bewiesen, dass sie kurzfristig und sehr flexibel auf Anforderungen reagieren und diese erfüllen können, ohne die Firmenideale zu vernachlässigen.
Kandem hat das gleiche bewiesen und dabei die Basis für die neue Produktlinie KANDEMair entwickelt.

KANDEMair unterstützt die Gesundheitsvorsorge nicht nur heute, sondern langfristig, auch in den nächsten Jahren.

 

Stefan Faustmann

Weitere Beiträge